Inhaltsbereich

Verkehrsmeldungen


Schienenersatzverkehr am Gimritzer Damm wegen neuem Bauzustand // Änderung der Kfz-Umleitung

Wie bereits angekündigt, gibt es ab Donnerstag, 28. Juni, 20.00 Uhr, Änderungen auf dem Streckenabschnitt Gimritzer Damm, weil ein neuer Bauzustand im Rahmen des Programms STADTBAHN Halle eingerichtet wird. Ab diesem Zeitpunkt wird der Straßenbahn- und Busverkehr im Bereich Gimritzer Damm unterbrochen. Es wird Schienenersatzverkehr eingesetzt. Für den Kfz-Verkehr gibt es Änderungen auf der Umleitungsstrecke. 

Änderungen für den Kfz-Verkehr ab Donnerstag, 28. Juni

Im Laufe des Donnerstages wird der stadtauswärtige Verkehr in der Heideallee auf die reguläre westliche Fahrbahn zurückverlegt. Der Weinbergweg bleibt im Bereich des Knotenpunktes mit der Heideallee voll gesperrt. Am Knotenpunkt Heideallee/Weinbergweg wird eine Lichtsignalanlage aufgestellt.

Im Zuge der Bauarbeiten am Gimritzer Damm wird der Bahnübergang Blücherstraße voll gesperrt. Die Umleitungstrecke für den stadteinwärtigen Verkehr verläuft ab dem Knoten Blücherstraße/Begonienstraße über den Straßenzug Begonienstraße/Zur Saaleaue.

Änderungen im Straßenbahn/Bus-Nachtverkehr Donnerstag, 28. Juni, 20.00 Uhr bis Freitag, 29. Juni, 3.30 Uhr

In Vorbereitung auf die Baustelle am Gimritzer Damm werden zwei Gleiswechsel am Rennbahnkreuz und am Straßburger Weg eingebaut. Es ist der Streckenabschnitt Rennbahnkreuz – Heide-Universitätsklinikum – Kröllwitz gesperrt.

Die Linie 94 kommt nicht zum Einsatz. Im Bereich Rennbahnkreuz - Kröllwitz wird ein Schienenersatzverkehr SEV 65 eingesetzt. Fahrgästen wird empfohlen, im Abschnitt Marktplatz – Rennbahnkreuz die Linie 2 zu nutzen. Am Rennbahnkreuz besteht ein Anschluss zum SEV 65. Der  SEV  65 fährt von der Haltestelle Rennbahnkreuz über Begonienstraße – Yorckstraße - Heinrich-Damerow-Straße/Weinberg Campus – Straßburger Weg -  Heide-Universitätsklinikum nach Kröllwitz.

Änderungen im Tages- und Nachtverkehr für Straßenbahnen und Busse von Freitag, 29. Juni, 3.30 Uhr bis Dienstag, 3. Juli, 3.30 Uhr

Die Vorbereitungen für die Baustelle Gimritzer Damm werden fortgesetzt, sodass auch hier eine weitere Umleitung des Straßenbahn- und Busverkehrs erforderlich ist.

Die Linie 4 wird ab 29. Juni bis vsl. Mitte Oktober 2018 nicht  eingesetzt.

Die Linie 5 verkehrt aus Richtung Bad Dürrenberg/Ammendorf kommend ab der Haltestelle Franckeplatz über Glauchaer Platz zur Saline und endet am Rennbahnkreuz. Ab der Haltestelle Rennbahnkreuz wird ein Schienenersatzverkehr SEV 65 bis Kröllwitz eingerichtet.

Die Linien 34 und 36 verkehren ab der Haltestelle Otto-Eißfeldt-Straße über Sanddornweg - Lise-Meitner-Straße zur Haltestelle Hallorenstraße und weiter regulär. Die Haltestellen Blücherstraße, Gimritzer Damm und Begonienstraße werden von diesen beiden Linien nicht bedient.

Der Schienenersatzverkehr  SEV  65 fährt von Kröllwitz über Heide-Universitätsklinikum – Straßburger Weg – Heinrich-Damerow-Straße/Weinberg Campus – Yorckstraße – Begonienstraße zum Rennbahnkreuz.

Alle Änderungen im Tages- und Nachtverkehr ab Dienstag, 3. Juli, 3.30 Uhr aufgrund des neuen Bauzustandes am Gimritzer Damm:

Im gesperrten Bereich am Gimritzer Damm wird ab der Haltestelle Rennbahnkreuz bis zur Haltestelle Kröllwitz ein Schienenersatzverkehr SEV 65 zum Einsatz. Fahrgäste, die aus der Innenstadt in Richtung Heide-Universitätsklinikum fahren möchten, wird empfohlen, mit der Straßenbahn bis zum Rennbahnkreuz zu fahren und dort in den SEV 65 in Richtung Kröllwitz umzusteigen. 

Die Linie 4 wird ab 29. Juni bis vsl. Mitte Oktober 2018 nicht  eingesetzt.

Die Linie 5 fährt aus Ammendorf kommend über Hauptbahnhof – Riebeckplatz – Franckeplatz – Marktplatz zum Rennbahnkreuz und endet dort.

Die Linie 7 wird ab der Haltestelle Kröllwitz zur Haltestelle Weinberg Campus verlängert.

Die Linien 34 und 36 fahren ab der Haltestelle Otto-Eißfeldt-Straße über Sanddornweg, Lise-Meitner-Straße zur Haltestelle Hallorenstraße und weiter regulär. Die Haltestellen Blücherstraße, Gimritzer Damm und  Begonienstraße werden von diesen beiden Linien nicht bedient.

Alle Informationen zum Fahrplanwechsel stehen online auf der Homepage der HAVAG unter Fahrplan/Fahrplanänderungen und in den elektronischen Fahrplanauskünften (easy.GO, INSA) sowie an unserer Service-Hotline unter (0345) 5 81 56 66 zur Verfügung. Gedruckte Linienfahrpläne gibt es in den HAVAG-SERVICE-CENTERN.

27.06.2018