Inhaltsbereich

Pressemitteilungen


Innovation: HAVAG führt E-Busse ein

HAVAG-Bus am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) (Foto: Stadtwerke Halle GmbH)

Halle (Saale), 5. Oktober 2021 – Ab 2022 setzt die Hallesche Verkehrs-AG (HAVAG), ein Unternehmen der Stadtwerke Halle-Gruppe, erstmals Elektrobusse im Linienverkehr ein. Halle (Saale) ist damit die erste Stadt Sachsen-Anhalts, die elektrisch betriebene Busse im Linienbetrieb einführt. Das Projekt wird gefördert von Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) über eine Richtlinie des Landes Sachsen-Anhalt und soll die Mobilitätswende zur Erreichung der Klimaziele unterstützen.

„Elektromobilität soll und muss einen wichtigen Beitrag zur Minderung der CO2-Emissionen und deren Einfluss auf den Klimawandel leisten. Mit der Einführung der E-Busse im Linienbetrieb und der passenden Ladeinfrastruktur wird ein weiterer Meilenstein für Halle als E-Mobilitäts-Hauptstadt Sachsen-Anhalts gesetzt“, sagt Vinzenz Schwarz, Vorstand der Halleschen Verkehrs-AG. In einer gemeinsamen Studie der HAVAG, der Stadt Halle (Saale) und der Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH (NASA) wurde zuvor die Umsetzbarkeit eines Betriebs von E-Bussen erfolgreich untersucht. Im Ergebnis der Studie werden drei Elektrobusse auf der Buslinie 21 der HAVAG eingesetzt und die dafür notwendigen Ladestationen errichtet. Es sollen Langzeiterfahrungen gesammelt werden für einen nachhaltigen und zuverlässigen Betrieb.

Mit der Richtlinie „Förderung von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV)“ des Landes Sachsen-Anhalt werden Mittel des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) hierfür bereitgestellt.
Mit der Richtlinie „Förderung von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV)“ des Landes Sachsen-Anhalt werden Mittel des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) hierfür bereitgestellt.

Mit der Richtlinie „Förderung von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV)“ des Landes Sachsen-Anhalt werden Mittel des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) hierfür bereitgestellt. Die HAVAG bereitet derzeit die Beschaffung der Elektrobusse und der Ladeinfrastruktur vor. Ab Mitte 2022 sollen die neuen E-Busse auf der Linie 21 im Einsatz sein.

Stadtwerke setzen auf Elektromobilität

Eine weitere Innovation in der Elektromobilität im Automobilbereich ist mit der Umsetzung des Projekts „eSpeicher“ gelungen. Eine große Herausforderung im Ausbau der Ladeinfrastruktur ist, dass oftmals an geeigneten Standorten die Netzkapazitäten nicht ausreichen, um ausreichend Ladeinfrastruktur zu errichten. Gemeinsam mit der EVH GmbH, einem Unternehmen der Stadtwerke Halle-Gruppe, wurde im Auftrag der Stadt Halle (Saale) an einer möglichen Lösung in Form eines eSpeichers sowie drei weiterer Ladesäulen mit intelligentem Speicher-Lade-Management unterstützend mitgewirkt. Hier können bis zu sechs Dienstelektrofahrzeuge am städtischen Verwaltungsstandort Am Stadion 5 gleichzeitig geladen werden.

05.10.2021