Inhaltsbereich

Kulturlinie 7

Entlang der Strecke der Straßenbahnlinie 7 können eine Reihe interessanter Sehenswürdigkeiten und Kultureinrichtungen entdeckt werden. Wir haben für Sie eine Auswahl interessanter Ziele zusammengestellt.

Mehr Informationen sowie Details zu weiteren Stationen entlang der Linie finden Sie im Flyer der HAVAG „Kulturlinie 7“. Das Faltblatt ist kostenlos in allen HAVAG-SERVICE-CENTERN und im Kundencenter der Stadtwerke GmbH erhältlich. Sie können sich den Flyer natürlich auch als PDF-Dokument herunterladen und ansehen.

Haltestelle Talstraße

KUNSTHALLE „Talstraße“ (© Kunstverin „Talstraße“ e.V.)
Ausstellungsraum der KUNSTHALLE „Talstraße“
Ausstellungsraum der KUNSTHALLE „Talstraße“ (© Kunstverein „Talstraße“ e.V.)

KUNSTHALLE „Talstraße“

Eine Begegnungsstätte, in der Kunstausstellungen, Lesungen und Gesprächsrunden über Kunst und Politik stattfinden.

Kontakt

Adresse: Talstraße 23, 06120 Halle (Saale)
www.kunstverein-talstrasse.de

Brüderhöhle

Sagenumwobene versteckte Höhle am Saale-Ufer in Richtung Klinikum Kröllwitz.

Haltestelle Burg Giebichenstein

Kröllwitzbrücke mit Straßenbahn und Burg Giebichenstein im Hintergrund

Burg Giebichenstein

Die älteste der Saaleburgen wurde 961 erstmalig erwähnt. Heute befindet sich ein Teil des Kunstcampus der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle auf dem Gelände.

Kontakt

Adresse: Seebener Straße 1, 06114 Halle (Saale)
www.burg-halle.de

Historisches Straßenbahnmuseum

Historische Straßenbahnen und Busse werden hier mit viel Liebe zum Detail restauriert und ausgestellt.

Kontakt

Adresse: Seebener Straße 191, 06114 Halle (Saale)
www.hallesche-strassenbahnfreunde.de

Rive-Ufer

Die Promenade entlang der Saale von der Burg Giebichenstein bis zur Peißnitz, benannt nach dem Oberbürgermeister Robert Rive (1864–1947).

Haltestelle Landesmuseum für Vorgeschichte

Gebäude des Landesmuseums mit vorbeifahrender Straßenbahn im Vordergrund
Landesmuseum für Vorgeschichte
Ausstellungsraum des Landesmuseums mit Mammutskelett und Skulptur eines davor sitzendem Neandertalers
Ausstellungsraum des Landesmuseums für Vorgeschichte

Landesmuseum für Vorgeschichte

Eines der wichtigsten archäologischen Museen Mitteleuropas mit über zehn Millionen Funden, unter anderem der Himmelsscheibe von Nebra.

Kontakt

Adresse: Richard-Wagner-Straße 9, 06114 Halle (Saale)
www.lda-lsa.de

Haltestelle Moritzburgring

Innenhof der Moritzburg mit Kunstmuseum
Innenhof der Moritzburg mit Kunstmuseum
Neues Theater und Kulturinsel
Neues Theater und Kulturinsel

Moritzburg mit dem Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt

Die jüngste der Saaleburgen ist eine spätgotische Burg mit modernen Elementen. Im Westflügel befinden sich Sammlungen der Klassischen Moderne und Kunst der Gegenwart.

Kontakt

Adresse: Friedemann-Bach-Platz 5, 06108 Halle (Saale)
www.stiftung-moritzburg.de

Kleine Ulrichstraße und Universitätsring

Hier erwarten Sie nette Cafés, Restaurants und Bars.

Botanischer Garten

Eine 300 Jahre währende Lehr- und Forschungssammlung der Martin-Luther-Universität mit derzeit rund 12.000 Pflanzenarten. Der Eingang befindet sich in der Großen Wallstraße.

Kontakt

Adresse: Am Kirchtor 3, 06108 Halle (Saale)
www.botanik.uni-halle.de/botanischer_garten

Universitätsplatz und Kulturinsel

Das wunderschöne Zentrum der Martin-Luther-Universität, eine der ältesten Hochschulen Deutschlands, ist hier zu finden. Auf der Kulturinsel befinden sich das Neue Theater und das Puppentheater.

Kontakt

Adresse: Große Ulrichstraße 51, 06108 Halle (Saale)
www.buehnen-halle.de/kulturinsel

Haltestelle Marktplatz

Händelhaus
Händelhaus
Dom zu Halle (Saale)
Dom zu Halle (Saale)

Roter Turm

Ein 84 Meter hoher, freistehender Glockenturm aus dem Jahr 1506, mit dem größten Glockenspiel Europas und dem zweitgrößten der Welt. Zusammen mit der Marktkirche bildet er die Silhouette der fünf Türme, dem Wahrzeichen der Stadt.

Informationen zu Führungen und Tickets erhalten Sie unter www.halle-tourismus.de.

Stadtmuseum

Das Stadtmuseum Halle befindet sich in der einstigen traditionsreichen „Professorenstraße“ in unmittelbarer Nähe  zum Marktplatz. Im Gebäudeensemble – mit dem Christian-Wolff-Haus und dem ehemaligen Sitz des Druck- und Verlagshauses Gebauer & Schwetschke – befinden sich moderne Dauerausstellungen und Sonderausstellungen.

Kontakt

Adresse: Große Märkerstraße 10, 06108 Halle (Saale)
stadtmuseumhalle.de

Marktkirche „Unser lieben Frauen“

Die Kirche ist eine dreischiffige Hallenkirche mit spätromanischen Osttürmen und spätgotischen Westtürmen. Martin Luther predigte hier drei Mal. Die große Orgel wurde von Johann Sebastian Bach eingeweiht.

Kontakt

Adresse: An der Marienkirche 2, 06108 Halle (Saale)
www.marktkirche-halle.de

Händelhaus mit Musikmuseum

Das Geburtshaus Georg Friedrich Händels mit dem Musikmuseum der Stadt Halle und einer Dauerausstellung „Händel – der Europäer“ ist immer einen Besuch wert.

Kontakt

Adresse: Große Nikolaistraße 5, 06108 Halle (Saale)
www.haendelhaus.de

Dom

Dieser turmlose Dom wurde zwischen 1271 und 1330 errichtet und ist das älteste noch vorhandene Kirchengebäude in der Altstadt von Halle. Aufgrund der bemerkenswerten Akustik wird die Kirche gern für Konzert- und Theateraufführungen genutzt.

Kontakt

Adresse: Domstraße 5, 06108 Halle (Saale)

Haltestelle Franckeplatz

Innenhof der Franckeschen Stiftungen
Franckesche Stiftungen
Außenansicht des Beatlesmuseums
Beatlesmuseum

Franckesche Stiftungen

Eine historische Schulstadt, gegründet von August-Hermann Francke (1663–1727), mit dem größten Fachwerkhaus Europas.

Kontakt

Adresse: Franckeplatz 1, 06110 Halle (Saale)
www.francke-halle.de

St.-Moritz-Kirche

Sie ist die älteste spätgotische Kirche in Halle mit einer bedeutsamen Orgel und spätgotischen Steinskulpturen.

Kontakt

Adresse: An der Moritzkirche 8, 06108 Halle (Saale)
www.propstei-halle.de

Beatles Museum

Die größte öffentliche Beatles-Einrichtung weltweit.

Kontakt

Adresse: Alter Markt 12, 06108 Halle (Saale)
www.beatlesmuseum.net

Haltestelle Grenzstraße

Halloren Schokoladenmuseum
Halloren Schokoladenmuseum
Das neue Schokoladenzimmer, gebaut in 2017
Das neue Schokoladenzimmer, gebaut in 2017

Halloren Schokoladenmuseum

Die älteste Schokoladenfabrik Deutschlands zeigt Wissenswertes aus 3.500 Jahren Kakao- und Schokoladengeschichte.

Kontakt

Adresse: Delitzscher Straße 70, 06112 Halle (Saale)
www.halloren.de

Informationen zum Herunterladen

Titelblatt Infobroschüre Kulturlinie 7

Kulturlinie 7

Kultur erfahren
Informationen zu Sehenswürdigkeiten für Fahrgäste

herunterladen
PDF (2.9 MB)