Inhaltsbereich

Corona - Fragen und Antworten

Auf dieser Seite finden Sie Fragen und Antworten zu den Anpassungen im Angebot und Kundenservice der Halleschen Verkehrs-AG auf Grund der Verbreitung des Coronavirus.

Kundenservice

  • Wie erreiche ich den Kundenservice der HAVAG?

    Sie erreichen den Kundenservice rund um die Uhr über unsere kostenlose Service-Hotline unter (0345) 5 81 56 66 oder per Mail an kundenservice@havag.com.

    Zusätzlich steht Ihnen auch auf unserer Website ein Service-Chat zur Verfügung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kundenservices beantworten Ihnen dort montags bis samstags von 8 bis 20 Uhr sowie sonn- und feiertags von 8 bis 18 Uhr Ihre Fragen.  

    Weiterhin können Sie uns auch über unsere Unternehmensseite auf Facebook kontaktieren. 

  • Sind die HAVAG-SERVICE-CENTER geöffnet?

    Unsere beiden HAVAG-SERVICE-CENTER sind für Sie geöffnet

    Bitte beachten Sie die eingeschränkten Öffnungszeiten

    Montag bis Freitag: 9 bis 17 Uhr

    Bitte beachten Sie die zusätzlichen Hinweise vor Ort.  

    Informationen erhalten Sie zusätzlich rund um die Uhr an unserer kostenlosen Service-Hotline unter (0345) 5 81 56 66 oder per Mail an kundenservice@havag.com.

    Zusätzlich steht Ihnen auch auf unserer Website ein Service-Chat zur Verfügung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kundenservices beantworten Ihnen dort montags bis samstags von 8 bis 20 Uhr sowie sonn- und feiertags von 8 bis 18 Uhr Ihre Fragen.  

    Weiterhin können Sie uns auch über unsere Unternehmensseite auf Facebook kontaktieren. 

    Tickets erhalten Sie an unseren mobilen und stationären Automaten oder kontaktlos über unsere Ticket-App FAIRTIQ.

  • Können die Kundengarantien weiter genutzt werden?

    Die Kundengarantien der HAVAG (TicketGarantie, AntwortGarantie und PünktlichkeitsGarantie) können seit dem 1. Juli 2020 wieder in Anspruch genommen werden.

Tickets und Abonnements

  • Wo kann ich aktuell Tickets kaufen?

    Zum Ticketkauf stehen Ihnen auch in der aktuellen Situation mehrere Möglichkeiten zur Verfügung.

    An vielen Haltestellen und in allen Fahrzeugen finden Sie unsere stationären und mobilen Ticketautomaten. An diesen steht Ihnen neben Barzahlung auch Kartenzahlung zur Verfügung.

    Komplett kontaktlos können Sie Tickets weiterhin über unsere Apps FAIRTIQ und MOOVME erwerben.

  • Wo erhalte ich Beratung zu Tickets und Tarifen?

    Unser Kundenservice berät Sie gern bei allen Fragen zu Tickets und Tarifen. Sie erreichen den Kundenservice rund um die Uhr über unsere kostenlose Service-Hotline unter (0345) 5 81 56 66 oder per Mail an kundenservice@havag.com.

    Zusätzlich steht Ihnen auch auf unserer Website ein Service-Chat zur Verfügung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kundenservices beantworten Ihnen dort montags bis samstags von 8 bis 20 Uhr sowie sonn- und feiertags von 8 bis 18 Uhr Ihre Fragen.  

    Weiterhin können Sie uns auch über unsere Unternehmensseite auf Facebook kontaktieren. 

  • Kann ich mein Abonnement pausieren?

    Wir unternehmen alles, um Ihnen und allen Bürgerinnen und Bürgern hier in Halle (Saale) die aufgrund ihrer Tätigkeit besonders auf den Nahverkehr angewiesen sind, ein stabiles Verkehrsangebot zur Verfügung zu stellen. Wir sind uns bewusst, dass Sie unser Angebot in dieser außergewöhnlichen Situation vielleicht nicht so nutzen, wie sonst.

    Auch mit Ihrem Abonnement und Ihrer Solidarität tragen Sie dazu bei, den Nahverkehr für Menschen aufrecht zu erhalten, die z.B. in Krankenhäusern, bei der Feuerwehr und in Lebensmittelläden arbeiten, wo wir sie alle dringend brauchen.

    Daher behalten unsere Regelungen in den AGB weiterhin ihre Gültigkeit.

    In Einzelfällen möchten wir Ihnen allerdings anbieten, sich bei uns unter abo@havag.com zu melden. Wir versichern Ihnen, dass wir jede Nachricht und jedes Anliegen intensiv prüfen werden und versuchen, eine gemeinsame Lösung zu finden. 

    Weitere Informationen finden Sie in unseren AGBs

  • Kann ich mein Wochen-/Monatsticket zurückgeben?

    Wir unternehmen alles, um Ihnen und allen Bürgerinnen und Bürgern in Halle, die aufgrund ihrer Tätigkeit besonders auf den Nahverkehr angewiesen sind, ein stabiles Verkehrsangebot zur Verfügung zu stellen. Wir sind uns bewusst, dass Sie unser Angebot in dieser außergewöhnlichen Situation vielleicht nicht so nutzen, wie sonst.

    Auch mit Ihrem Wochen- oder Monatsticket und Ihrer Solidarität tragen Sie dazu bei, den Nahverkehr für Menschen aufrecht zu erhalten, die z.B. in Krankenhäusern, bei der Feuerwehr und in Lebensmittelläden arbeiten, wo wir sie alle dringend brauchen. Daher behalten unsere Regelungen in den AGB weiterhin ihre Gültigkeit

    Sollten Sie ihr Wochen- oder Monatsticket dennoch zurückgeben wollen, ist dies weiterhin möglich. Sie bekommen den Kaufbetrag des Tickets, abzüglich eines Anteils für die bereits gültigen Tage erstattet. 

    Alle Details finden Sie in den Beförderungsbedingungen und Tarifbestimmungen

  • Kann ich ein EBE weiterhin bar zahlen?

    Eine Barzahlung Ihres erhöhten Beförderungsentgeltes ist an unseren stationären und mobilen Fahrkartenautomaten möglich. Tippen Sie dazu am Automaten unter weitere Funktionen auf EBE-Beleg scannen und folgen Sie den Anweisungen im Display.

    Alternativ ist die Zahlung per Banküberweisung möglich. Bitte überweisen Sie den entsprechenden Betrag unter Angabe der EBE-Nummer an folgende Bankverbindung:

    Hallesche Verkehrs-AG

    IBAN DE60 8005 3762 0387 3034 71

    BIC NOLADE21HAL

    Für Rückfragen steht Ihnen unser Kundenservice rund um die Uhr über unsere kostenlose Service-Hotline unter (0345) 5 81 56 66 oder per Mail an kundenservice@havag.com zur Verfügung. 

Informationen zum ÖPNV-Angebot

  • Informationen zum ÖPNV-Angebot der HAVAG

    Alle Linien der HAVAG fahren nach ihrem regulären Fahrplan. Es kommt lediglich zu Anpassungen in den Nächten von Freitag zu Samstag und Samstag zu Sonntag. 

    Die aktuell gültigen Fahrpläne sind in allen Fahrplanauskünften (INSA, MOOVME und Mobile M.app) hinterlegt und stehen zum Download zur Verfügung. 

  • Wo erhalte ich eine aktuelle Fahrplanauskunft?

    Die Fahrpläne sind in allen Fahrplanauskünften (INSA, MOOVME und Mobile M.app) hinterlegt und stehen zum Download zur Verfügung. 

    Zusätzliche Informationen erhalten Sie auch rund um die Uhr über unsere kostenlose Service-Hotline unter (0345) 5 81 56 66.

  • Kann ich eigene Vorschläge für Fahrplanverbesserungen einbringen?

    Unsere Technologinnen und Technologen der Angebotsplanung sind darum bemüht, das Angebot für unsere Fahrgäste auf allen Linien und Streckenabschnitten zu optimieren. Neben Meldungen von Fahrgästen geben auch elektronische Fahrgastzählungen und die Beobachtungen unserer Fahrerinnen und Fahrer wichtige Hinweise. Dabei ist es aber aufgrund der hohen Komplexität der Fahrplanerstellung und anderer Faktoren (z.B. Anzahl von verfügbaren Fahrzeugen, Dienstzeiten unserer Fahrerinnen und Fahrer oder auch die Auslastung von Streckenabschnitten) leider nicht immer möglich, alle eingegangen Meldungen zu berücksichtigen.

    Hinweise zu erhöhten Fahrzeugauslastungen nimmt unser Kundenservice gern schriftlich entgegen. Dabei ist neben der Angabe von Datum, Uhrzeit, Linie und Fahrtrichtung auch die Nennung von  Ein- und Ausstiegshaltestelle wichtig. So können erhöhte Auslastungen auch auf kurzen Abschnitten genau ermittelt werden. Alle eingegangenen Meldungen werden an die Fachabteilung weitergeleitet, dort geprüft und, wenn möglich, bei Änderungen berücksichtigt. 

    Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der aktuell erhöhten Anzahl von Anfragen zu Verzögerungen bei der Beantwortung ihrer Anfrage kommen kann.

  • Sind alle verfügbaren Fahrzeuge der HAVAG im Einsatz?

    Aktuell sind alle verfügbaren Fahrzeuge der HAVAG für reguläre Fahrten gemäß unseres Fahrplans und die zusätzlich geschaffenen Angebote im Einsatz. Um weitere Kapazitäten zu schaffen, wurde ein Tatra-Großzug, welcher für historische Sonderfahrten vorgehalten wird, zur Nutzung im Schülerverkehr reaktiviert.

Schutzmaßnahmen für Fahrgäste und Personal

  • Werden die Türen der Fahrzeuge automatisch geöffnet?

    Um eine möglichst hohen Luftaustausch in unseren Fahrzeugen zu gewährleisten, werden die Türen an allen Haltestellen ab Betriebsbeginn um 4 Uhr bis etwa 20 Uhr automatisch geöffnet

    In den HAVAG-Bussen bleibt weiterhin die erste Tür dauerhaft geschlossen. Die dritte Tür ist eine Automatiktür, die das Fahrpersonal nur nach betätigtem Fahrgastwunsch öffnet. Die mittlere Tür wird, wenn der Bus hält, automatisch geöffnet.

  • Warum bleibt bei Bussen die erste Tür geschlossen?

    Der Ein- und Ausstieg in unseren Bussen ist vorübergehend nur durch die mittlere und hintere Tür möglich. Die Maßnahme soll den Kontakt zwischen Fahrgästen und Fahrpersonal minimieren und dient zum Schutz unserer Fahrerinnen und Fahrer vor einer möglichen Infektion. 

    In einigen unserer Busse werden durch unsere Werkstatt vergrößerte Kabinentürscheiben installiert. Diese helfen dabei, unsere Fahrerinnen und Fahrer vor einer möglichen Infektion zu schützen. In den umgerüsteten Fahrzeugen ist der Einstieg durch die erste Tür wieder möglich

    Der Ein- und Ausstieg in unseren Bahnen ist von dieser Maßnahme nicht betroffen. Die Fahrerinnen und Fahrer befinden sich hier in einer abgetrennten Kabine.

  • Warum wurden in den Bussen Trennwände installiert?

    Um unsere Fahrerinnen und Fahrer in den Bussen besser vor einer Infektion zu schützen, wurden in unseren Bussen provisorische Trennwände installiert. Diese verringern den Kontakt unseres Fahrpersonals zu den Fahrgästen.

    Durch das integrierte Sichtfenster bleibt ein vollständiger Überblick über Fahrgastraum und Verkehr gewahrt.

    Die Trennwände werden aus den Fahrzeugen entfernt, sobald das Infektionsrisiko gesunken ist.

  • Werden die Fahrzeuge regelmäßig gereinigt?

    Unsere Fahrzeuge werden in festgelegten Intervallen gründlich gereinigt. Eine Reinigung der wichtigsten Bereiche erfolgt dabei täglich

    Mit diesen regelmäßigen Reinigungsmaßnahmen stellen wir sicher, dass die Fahrzeuge jeden Tag in einem sauberen Zustand auf Strecke gehen.

    An allen Endhaltestellen werden alle Fahrzeuge zusätzlich durch das Fahrpersonal gründlich gelüftet. Dazu werden die Fahrgäste gebeten, das Fahrzeug kurz zu verlassen.

  • Muss ich in Bus und Bahn einen Mund-Nasen-Schutz tragen?

    Seit dem 24. April 2021 muss aufgrund des geänderten Infektionsschutzgesetzes des Bundes vom 22.04.2021 und der Höhe der 7-Tage-Inzidenz in allen Fahrzeugen der HAVAG eine FFP2-Atemschutzmaske* getragen werden. 

    OP-Masken, Stoffmasken, Schals und Halstücher sind nicht ausreichend. 

    Wenn an 5 aufeinanderfolgenden Werktagen die 7-Tage-Inzidenz in Halle unter 100 liegt, gelten die Verordnungen der Stadt Halle, welche eine Nutzung auch mit medizinischem Mund-Nasen-Schutz (z.B. OP-Maske) vorsehen. Wenn an drei aufeinander folgenden Tagen (hier keine Werktage) der Inzidenzwert 100 übersteigt, gilt die FFP-2 Maskenpflicht.

    *Aufgrund der unterschiedlichen Zertifizierungsstellen in den verschiedenen Ländern und Regionen haben manche Atemschutzmasken je nach Herkunft andere Bezeichnungen. Sie sind aber dem europäischen Standard für FFP2-Atemschutzmasken in der Filterwirksamkeit gleichgesetzt. Einsetzbare Atemschutzmasken, die mit der europäischen Norm FFP2 vergleichbar sind, können unter anderem die Bezeichnung N95, KN95, P2, DS2 oder CPA haben. 

  • Muss ich an Haltestellen einen Mund-Nasen-Schutz tragen?

    Seit dem 24. April 2021 muss aufgrund des geänderten Infektionsschutzgesetzes des Bundes vom 22.04.2021 und der Höhe der 7-Tage-Inzidenz an allen Haltestellen der HAVAG eine FFP2-Atemschutzmaske* getragen werden. 

    OP-Masken, Stoffmasken, Schals und Halstücher sind nicht ausreichend. 

    Wenn an 5 aufeinanderfolgenden Werktagen die 7-Tage-Inzidenz in Halle unter 100 liegt, gelten die Verordnungen der Stadt Halle, welche an Haltestellen eine Pflicht zum Tragen eine Mund-Nase-Bedeckung vorsehen. Wenn an drei aufeinander folgenden Tagen (hier keine Werktage) der Inzidenzwert 100 übersteigt, gilt die FFP-2 Maskenpflicht.

    *Aufgrund der unterschiedlichen Zertifizierungsstellen in den verschiedenen Ländern und Regionen haben manche Atemschutzmasken je nach Herkunft andere Bezeichnungen. Sie sind aber dem europäischen Standard für FFP2-Atemschutzmasken in der Filterwirksamkeit gleichgesetzt. Einsetzbare Atemschutzmasken, die mit der europäischen Norm FFP2 vergleichbar sind, können unter anderem die Bezeichnung N95, KN95, P2, DS2 oder CPA haben. 

  • Müssen alle Fahrgäste einen Mund-Nasen-Schutz tragen?

    Folgende Personen sind von der Pflicht zum Tragen einer FFP2-Atemschutzmaske ausgenommen

    Kinder, die das 6. Lebensjahr noch nicht vollendet haben sowie Personen mit körperlichen Einschränkungen gemäß 4. Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite vom 22.04.2021.

  • Wie kontrolliert die HAVAG die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes?

    In unseren Fahrzeugen sind täglich mehrere Teams unterwegs, welche die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Atemschutzmaske* kontrollieren. Im Rahmen dieser Kontrollen können Verstöße gegen die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Atemschutzmaske* mit einer Vertragsstrafe in Höhe von 30 Euro geahndet werden. Wird ein Fahrgast wiederholt ohne FFP2-Atemschutzmaske* angetroffen, kann zusätzlich ein Hausverbot erteilt werden.

    *Aufgrund der unterschiedlichen Zertifizierungsstellen in den verschiedenen Ländern und Regionen haben manche Atemschutzmasken je nach Herkunft andere Bezeichnungen. Sie sind aber dem europäischen Standard für FFP2-Atemschutzmasken in der Filterwirksamkeit gleichgesetzt. Einsetzbare Atemschutzmasken, die mit der europäischen Norm FFP2 vergleichbar sind, können unter anderem die Bezeichnung N95, KN95, P2, DS2 oder CPA haben. 

  • Verstöße gegen die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes

    Verstöße gegen die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Atemschutzmaske* können von unseren Prüfteams mit einer Vertragsstrafe in Höhe von 30 Euro geahndet werden. Bei mehrmaligen Verstößen kann zusätzlich ein Hausverbot erteilt werden. 

    *Aufgrund der unterschiedlichen Zertifizierungsstellen in den verschiedenen Ländern und Regionen haben manche Atemschutzmasken je nach Herkunft andere Bezeichnungen. Sie sind aber dem europäischen Standard für FFP2-Atemschutzmasken in der Filterwirksamkeit gleichgesetzt. Einsetzbare Atemschutzmasken, die mit der europäischen Norm FFP2 vergleichbar sind, können unter anderem die Bezeichnung N95, KN95, P2, DS2 oder CPA haben. 

Welchen Einfluss hat die 7-Tage-Inzidenz auf die Maskenpflicht?

Wenn an 5 aufeinanderfolgenden Werktagen die 7-Tage-Inzidenz in Halle unter 100 liegt, gelten die Verordnungen der Stadt Halle, welche eine Nutzung unserer Busse und Straßenbahnen auch mit medizinischem Mund-Nasen-Schutz (z.B. OP-Maske) vorsehen. Wenn an drei aufeinander folgenden Tagen (hier keine Werktage) der Inzidenzwert 100 übersteigt, gilt die FFP-2 Maskenpflicht.

  • Wie soll ich in den Fahrzeugen Abstand halten?

    Bitte nutzen Sie bei Ein- und Ausstieg alle Türen unserer Fahrzeuge und verteilen sich im Fahrzeug über den gesamten Fahrgastraum, um einen größtmöglichen Abstand zu anderen Fahrgästen zu halten.

  • Wie werden die Mitarbeitenden der HAVAG geschützt?

    Zusätzlich zu den Vorkehrungen in unseren Bussen sind alle Mitarbeitenden mit Kundenkontakt mit medizinischen Mund-Nasen-Schutzen und FFP2-Atemschutzmasken sowie ausreichenden Mengen an Desinfektionsmitteln ausgestattet. 

  • Was soll ich im HAVAG-SERVICE-CENTER beachten?

    Bitte beachten Sie in unseren HAVAG-SERVICE-CENTERN die örtlichen Informationen.

    Informationen erhalten Sie zusätzlich rund um die Uhr an unserer kostenlosen Service-Hotline unter (0345) 5 81 56 66 oder per Mail an kundenservice@havag.com.

    Zusätzlich steht Ihnen auch auf unserer Website ein Service-Chat zur Verfügung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kundenservices beantworten Ihnen dort montags bis samstags von 8 bis 20 Uhr sowie sonn- und feiertags von 8 bis 18 Uhr Ihre Fragen.  

    Weiterhin können Sie uns auch über unsere Unternehmensseite auf Facebook kontaktieren. 

    Tickets erhalten Sie an unseren mobilen und stationären Automaten oder kontaktlos über unsere Ticket-App FAIRTIQ.