Inhaltsbereich

Merseburger Straße Mitte

Das schwarz-weiße Foto wurde in der Mitte der Straße zwischen zwei Straßenbahngleisen aufgenommen und zeigt eine lange Straße, auf dessen linker Fahrseite Autos fahren.
Der mittlere Abschnitt der Merseburger Straße vor dem Umbau.

Die Merseburger Straße ist als Teil der B91 die wichtigste Nord-Süd-Achse für den Kfz-Verkehr in Halle. Neben Fußgängern und Radfahrern ist sie deshalb auch für den Öffentlichen Personennahverkehr sehr bedeutend. Deshalb wird in Stufe 2 des Programms STADTBAHN Halle auf der Linie 5 der Abschnitt zwischen Ammendorf und Kröllwitz für eine zukunftsfähige, schnellere Stadtbahnlinie in drei Teilabschnitten ausgebaut. Für jeden der Abschnitte des Vorhabens werden mehrere Varianten entwickelt, die dann in den Stadt-Gremien diskutiert werden, um eine Vorzugsvariante festzulegen, die alle öffentlichen Belange berücksichtigt und seit 2017 realisiert werden.

Der gesamte Straßenquerschnitt wird ausgebaut. Die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer, besonders Radfahrer und Fußgänger, wird vorrangig verbessert. Die Reisezeit wird reduziert und mit einem barrierefreien Ausbau Behinderungen im Straßenbahnbetrieb beseitigt. Außerdem wird auch der Straßenraum durch Neugestaltung aufgewertet. Dafür bleiben durchgehende Baumreihen mit Alleecharakter erhalten oder werden neugestaltet und neue anspruchsvolle Oberflächenbefestigungen ausgebaut. Es werden alle Knotenpunkte optimiert. Die Verkehrsanlagen bleiben, bei erhöhtem Sicherheitsanspruch, leistungsfähig.

Neben der Optimierung der Übergänge, bekommen alle Haltestellen einheitliche barrierefreie Einstiege, Fahrgastunterstände, Sitzmöblierung, Spritzschutz und Fahrgastinformationsanlagen. Im Vorfeld werden Fahrleitungs-, Bahnstromversorgungs- und Kommunikationsanlagen sowie unterirdische Versorgungsleitungen angepasst.

Das Foto zeigt eine Straße, auf der ein roter Bus der HAVAG und mehrere Autos unterwegs sind. In der Mitte der Straße befinden sich Straßenbahngleise.
Nach dem nördlichen Abschnitt der Merseburger Straße ist nun der mittlere Abschnitt dran.

Stand:
Die Fortführung dieses Abschnittes als Anschluss an den Abschnitt Merseburger Straße Nord ist in Vorbereitung. Im Jahr 2021 beginnt die Erneuerung der Eisenbahnbrücken  der Deutschen Bahn am Rosengarten. Diese umfangreiche Baumaßnahme der Deutschen Bahn wird im Vorlauf des Stadtbahnausbaues durchgeführt. In diesem Jahr schaffen die Versorgungsunternehmen der Stadtwerke Halle und die HAVAG  die erforderliche Baufreiheit durch Leitungsumverlegungen in diesem Bereich. 

Was soll gemacht werden? 
Der gesamte Gleis- und Straßenquerschnitt wird ausgebaut. Die Gleise der Straßenbahn werden in Mittellage als Grüngleis eingeordnet. Die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmenden, besonders Radfahrende und Fußgängerinnen und Fußgänger, wird verbessert. Die Reisezeit wird reduziert und die Pünktlichkeit durch einen vollständigen barrierefreien Ausbau erhöht. Behinderungen im Straßenbahnbetrieb werden beseitigt durch bauliche Anpassungen und neue Lichtsignalanlagen. Außerdem wird auch der Straßenraum durch eine Neugestaltung aufgewertet. Es bleiben die durchgehenden Baumreihen mit Alleecharakter erhalten, da wo es möglich ist, werden die Baumreihen mit Neupflanzungen ergänzt. Es werden alle Knotenpunkte insgesamt optimiert. Die Verkehrsanlagen werden, bei erhöhtem Sicherheitsanspruch, leistungsfähiger. Neben der Verbesserung und Sicherung der Fußgänger- und Fahrradüberwege mit Ampeln, bekommen alle Haltestellen einheitliche barrierefreie Einstiege, Fahrgastunterstände, Sitzmöblierung, Spritzschutz und Fahrgastinformationsanlagen. Im Vorfeld werden Fahrleitungs-, Bahnstromversorgungs- und Kommunikationsanlagen sowie unterirdische Versorgungsleitungen angepasst oder erneuert.