Inhaltsbereich

Merseburger Straße

Gute Nachricht für Autofahrer

Bauarbeiter markieren die Fahrbahn am Riebeckplatz.
Zur Zeit finden Markierungsarbeiten am Riebeckplatz statt. Am 19. Dezember wird die Spur zum Rechtsabbiegen in die Willy-Brandt-Straße wieder freigegeben. Fotos: Corinne Richert

Von Corinne Richert

Kleines Weihnachtsgeschenk für Autofahrer am Riebeckplatz: Noch vor Weihnachten wird die Rechtssabbiegespur vor dem ComCenter in die Willy-Brandt-Straße wieder freigegeben. Exakt "am 19. Dezember sollen alle Arbeiten fertig sein und die Anbindung wieder für den Verkehr frei gegeben werden", freut sich Projektsteuerer Ingo Sterzing.

Dann ist es möglich, vom Riebeckplatz nach links in die Rudolf-Ernst-Weise-Straße abzubiegen und nach rechts in die Willy-Brandt-Straße. Das ist ein Zwischenzustand. Nach Beendigung der gesamten Bauarbeiten in der "Merseburger Straße Nord" geht es natürlich zusätzlich gerade aus. Neu wird für Radfahrer übrigens die Relation Willy-Brandt-Straße geradeaus zur Rudolf-Ernst-Weise-Straße oder nach rechts in die Merseburger Straße mit einem Extraradweg sein. 

 

Bauarbeiter pflastern einen Gehweg.
Pflasterarbeiten vor dem ComCenter.

Nach umfangreichen Leitungsbaumaßnahmen und dem anschließenden Aufbau der Straße samt Asphaltierung werden nun noch die Straßen markiert, neue Lichtsignalanlagen und die Straßenbeleuchtung in Betrieb genommen, Gehwege gepflastert und ein Dutzend Bäume gepflanzt. "Noch ist das Wetter gut zu uns", sagt Andreas Weste von der Bauoberleitung. Für die Markierungsarbeiten muss es unbedingt trocken sein und auch frostfrei.

Projektsteuerer Ingo Sterzing zeigt, wo der neue Radweg hinkommt.
Projektsteuerer Ingo Sterzing zeigt, wo der neue Radweg hinkommt.

Der Abschnitt zwischen ComCenter und Thüringer Straße ist noch bis zum  Spätfrühjahr für Autofahrer gesperrt. Bis Jahresende 2019 werden die Baufirmen mit den Kanalarbeiten auf der Westseite der Merseburger Straße fertig sein.

Warum hat es gefühlt so lange gedauert? "Die Arbeiten an den Entwässerungskanälen waren aufwändiger als vorher angenommen", so Ingo Sterzing. Beim Aufbruch der Straße sind die Bauleute in fünf Metern Tiefe auf einen Kanal gestoßen, der  - wahrscheinlich aufgrund des schlechten Baugrundes - extra einbetoniert war. Der zusätzliche Beton stand so in keinem Plan und musste mit viel Mühe und Zeit entfernt werden, um nachfolgend den neuen Kanal abschnittsweise einbauen zu können. "Das hat einiges Kopfzerbrechen bedeutet und dauert somit länger als gedacht." Bauabläufe mussten umgestellt werden, Baufirmen wurden anders terminiert. Die genau zum Sommerferienende 2019 avisierte Inbetriebnahme der neuen Straßenbahngleisanlage hatte unbedingte Priorität! 

Ein Bagger bei Kanalbauarbeiten.
Die Kanalbauarbeiten in der Merseburger Straße sollen bis Ende des Jahres fertig sein. Die Gleisanlagen der Straßenbahn sind bereits saniert.

Wie geht es weiter?

Anfang 2020 erfolgt nun der Weiterbau an den Leitungen, danach sind die Verkehrsanlagen dran: Gehwege, Radwege, Fahrbahn, Markierung, Beleuchtung, Lichtsignalanlagen. Außerdem wird noch die Haltestelle Pfännerhöhe stadtauswärts barrierefrei ausgebaut. 

05.12.2019