Inhaltsbereich

Halle-Südstadt

Die Kreuzung Elsa-Brändström-Straße/Damaschkestraße/Vogelweide ist zu sehen.
Die Kreuzung Elsa-Brändström-Straße/Damaschkestraße/Vogelweide soll im Zuge des STADTBAHN-Projektes umgebaut werden. Foto: Stadtwerke Halle

Das STADTBAHN-Projekt Südstadt startete jetzt mit einem Bürgerdialog in der Franziskus-Grundschule. Wie können die Interessen aller Verkehrsteilnehmer beim Straßenbau berücksichtigt werden? Sollte dem Autoverkehr mehr Platz eingeräumt oder die Grünflächen vergrößert werden? Diese und andere Fragen haben Hallenserinnen und Hallenser während des "Bürgerdialogs Südstadt“ Anfang März 2020 gemeinsam mit Verkehrsplanern diskutiert.

Konkret ging es um die Umgestaltung der Elsa-Brändström-Straße, der Vogelweide, der Damaschkestraße und der Paul-Suhr-Straße. Die Verkehrsanlagen dort entsprechen nicht mehr den heutigen Anforderungen. So müssen Haltestellen barrierefrei gestaltet, Radwege erneuert und Gleisquerungen gesichert werden.

Das Projekt ist Teil des Stadtbahn-Programms, das die Hallesche Verkehrs-AG (HAVAG) im Jahr 2013 begonnen hat. Ziel ist der Ausbau und die Modernisierung einzelner Linien des öffentlichen Personennahverkehrs zur Sicherung eines zukunftsfähigen Nahverkehrs.