Inhaltsbereich

Große Ulrichstraße

Die Große Ulrichstraße vor dem Umbau
Die Große Ulrichstraße nach dem Umbau

Die nördliche Große Ulrichstraße, die Haltestelle am Ende der Geiststraße und der Verkehrsknoten Universitätsring sind als Teilprojekte bereits fertiggestellt. Eingeschlossen in die Umbaumaßnahmen war unteranderem die Gestaltung der Platzflächen am Neuen Theater sowie an der Einmündung Jägergasse. Das Ziel, die Verflechtung der Altstadt Richtung nördliche Innenstand/Geiststraße, konnte erreicht werden. Der Bau erfolgte mit hoher gestalterischer Qualität, funktionsgerecht und entsprechend den Ansprüchen mobilitätseingeschränkter Personen. Zusätzlich konnten die Bedürfnisse von Radfahrern und Fußgängern berücksichtigt werden.

Die Straßenzüge wurden zu ÖPNV-Straßen mit Tempo-20-Zone für Anlieferverkehr umgebaut, Gehwege wurden verbreitert und barrierefrei an Haltestellen (erhöht) und an Straßeneinmündungen (abgesenkt) gestaltet. Die Fußgängerquerung über den Universitätsring wurde durch eine Ampelanlage sicherer, Radwege sind nun eindeutig und klar.