Inhaltsbereich

Corona - Fragen und Antworten

Auf dieser Seite finden Sie Fragen und Antworten zu den Anpassungen im Angebot und Kundenservice der Halleschen Verkehrs-AG auf Grund der Verbreitung des Coronavirus.

Nähanleitung für einen Mund-Nasen-Schutz

Falls Sie noch keinen Mund-Nasen-Schutz zur Hand haben, empfehlen wir eine textile Barriere im Sinne eines Mund-Nasen-Schutzes selbst herzustellen. Eine praktische Anleitung zum Selbernähen eines Mund-Nasen-Schutzes finden Sie hier zum Herunterladen.

Informationen zum ÖPNV-Angebot

  • Informationen zum ÖPNV-Angebot der HAVAG

    Im Zusammenhang mit den Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus verzeichnet die HAVAG einen Fahrgastrückgang von ca. 70%. Aus diesem Grund hat die HAVAG ihr Fahrplanangebot angepasst. Um auf die nun wieder steigende Nachfrage durch die Wiedereröffnung von Ladengeschäften zu reagieren, kehrt die HAVAG am 20. April zum regulären Fahrplan zurück.

    Es finden alle im Fahrplan gekennzeichneten Fahrten statt, außer Schulfahrten, Verstärkerfahrten und Nachtfahrten von Freitag zu Samstag und Samstag zu Sonntag zwischen 0 Uhr und 4 Uhr. 

    Die angepassten Fahrpläne werden in allen Fahrplanauskünften berücksichtigt und stehen zum Download zur Verfügung. 

  • Wo erhalte ich eine aktuelle Fahrplanauskunft?

    Die angepassten Fahrpläne werden in allen Fahrplanauskünften berücksichtigt und stehen zum Download zur Verfügung. 

    Zusätzliche Informationen erhalten Sie auch rund um die Uhr über unsere kostenlose Service-Hotline unter (0345) 5 81 56 66.

Schutzmaßnahmen für Fahrgäste und Personal

  • Werden die Türen der Fahrzeuge automatisch geöffnet?

    Die Türen unserer Busse und Bahnen werden an allen Haltestellen automatisch geöffnet. Dadurch entfällt der Kontakt zum Taster im und am Fahrzeug für unsere Fahrgäste.

    Besonderheiten bei unseren Bussen:

    Die erste Tür in unseren Bussen bleibt geschlossen. Die dritte Tür kann durch den Fahrer nur nach Betätigung des Fahrgastwunsches geöffnet werden. 

    Damit unsere Busse die Fahrpläne und Anschlüsse einhalten können, erfolgt ein Halt nur auf Wunsch des Fahrgastes. Bitte betätigen Sie dazu den Haltewunschtaster oder informieren Sie unseren Fahrer mündlich über Ihren Haltewunsch. 

  • Warum bleibt bei Bussen die erste Tür geschlossen?

    Der Ein- und Ausstieg in unseren Bussen ist vorübergehend nur durch die mittlere und hintere Tür möglich. Die Maßnahme soll den Kontakt zwischen Fahrgästen und Fahrpersonal minimieren und dient zum Schutz unserer Fahrerinnen und Fahrer vor einer möglichen Infektion. 

    Der Ein- und Ausstieg in unseren Bahnen ist von dieser Maßnahme nicht betroffen. Die Fahrerinnen und Fahrer befinden sich hier in einer abgetrennten Kabine.

  • Warum wurden in den Bussen Trennwände installiert?

    Um unsere Fahrerinnen und Fahrer in den Bussen besser vor einer Infektion zu schützen, wurden in unseren Bussen provisorische Trennwände installiert. Diese verringern den Kontakt unseres Fahrpersonals zu den Fahrgästen.

    Durch das integrierte Sichtfenster bleibt ein vollständiger Überblick über Fahrgastraum und Verkehr gewahrt.

    Die Trennwände werden aus den Fahrzeugen entfernt, sobald das Infektionsrisiko gesunken ist.

  • Werden die Fahrzeuge regelmäßig gereinigt?

    Unsere Fahrzeuge werden in festgelegten Intervallen gründlich gereinigt. Eine Reinigung der wichtigsten Bereiche erfolgt dabei täglich

    Mit diesen regelmäßigen Reinigungsmaßnahmen stellen wir sicher, dass die Fahrzeuge jeden Tag in einem sauberen Zustand auf Strecke gehen.

  • Muss ich in Bus und Bahn einen Mund-Nasen-Schutz tragen?

    Ab dem 23. April muss in allen Fahrzeugen der HAVAG eine textile Barriere im Sinne eines Mund-Nasen-Schutzes getragen werden. Dies gab das Land Sachsen-Anhalt am 21. April in einer Änderung der Vierten Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus bekannt.

    Als textile Barriere im Sinne eines Mund-Nasen-Schutzes kann ein selbst hergestellter Mund-Nasen-Schutz oder ein Schal, ein Tuch und Ähnliches aus Baumwolle oder einem anderen geeigneten Material vor Mund und Nase getragen werden.

    Wir stellen für Sie eine praktische Anleitung zur Herstellung eines Mund-Nasen-Schutzes zum Selbernähen bereit. Nähanleitung für einen Mund-Nasen-Schutz herunterladen.

  • Müssen alle Fahrgäste einen Mund-Nasen-Schutz tragen?

    Folgende Gruppen müssen in unseren Fahrzeugen keine textile Barriere im Sinne eines Mund-Nasen-Schutzes tragen:

    • Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres,
    • Gehörlose und schwerhörige Menschen, ihre Begleitpersonen und im Bedarfsfall Personen, die mit diesen kommunizieren,
    • Personen, denen die Verwendung einer textilen Barriere im Sinne eines Mund-Nasen-Schutzes wegen einer Behinderung, einer Schwangerschaft oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder unzumutbar ist. Dies ist in geeigneter Weise glaubhaft zu machen.

  • Stellt die HAVAG Mund-Nasen-Schutze zur Verfügung?

    Abonnentinnen und Abonnenten können in den HAVAG-SERVICE-CENTERN bis zu 2 Mund-Nasen-Schutze pro Kundin bzw. Kunde für je 1€ / Stück erwerben.

    Außerdem stellen wir für Sie eine praktische Anleitung zur Herstellung eines Mund-Nasen-Schutzes zum Selbernähen bereit. Nähanleitung für einen Mund-Nasen-Schutz herunterladen.

  • Wie soll ich in den Fahrzeugen Abstand halten?

    Wir passen unser Angebot schnellstmöglich einer steigenden Nachfrage an. Im Zeitraum vom 23.03.2020 bis 20.04.2020 wurde das Fahrplanangebot trotz 70% Fahrgastrückgang nur um ca. 30% reduziert, ab dem 20. April kehrt die HAVAG trotz weiterhin verminderten Fahrgastaufkommens zum regulären Fahrplan zurück. 

    Zusätzlich muss ab dem 23. April  in allen Fahrzeugen der HAVAG eine textile Barriere im Sinne eines Mund-Nasen-Schutzes getragen werden. Dies gab das Land Sachsen-Anhalt am 21. April in einer Änderung der Vierten Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus bekannt.

    Als textile Barriere im Sinne eines Mund-Nasen-Schutzes kann ein selbst hergestellter Mund-Nasen-Schutz oder ein Schal, ein Tuch und Ähnliches aus Baumwolle oder einem anderen geeigneten Material vor Mund und Nase getragen werden.

  • Wie werden die Mitarbeitenden der HAVAG geschützt?

    Zusätzlich zu den Vorkehrungen in unseren Bussen sind alle Mitarbeitenden mit Kundenkontakt mit Mund-Nasen-Schutzen und ausreichenden Mengen an Desinfektionsmitteln ausgestattet. 

    In unseren HAVAG-SERVICE-CENTERN werden zusätzlich an allen Schaltern Trennwände aus Plexiglas installiert, um die Mitarbeitenden auch während des Kontakts mit Kunden ausreichend zu schützen.

  • Was soll ich im HAVAG-SERVICE-CENTER beachten?

    Bitte halten Sie sich in unseren HAVAG-SERVICE-CENTERN an die angebrachten Markierungen und Hinweise, um stets ausreichend Abstand zu unserem Personal und anderen Besucherinnen und Besuchern zu halten. 

    Unsere HAVAG-SERVICE-CENTER dürfen zusätzlich ab dem 23. April nur noch mit einer textilen Barriere im Sinne eines Mund-Nasen-Schutzes betreten werden. Dies gab das Land Sachsen-Anhalt am 21. April in einer Änderung der Vierten Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus bekannt.

    Als textile Barriere im Sinne eines Mund-Nasen-Schutzes kann ein selbst hergestellter Mund-Nasen-Schutz oder ein Schal, ein Tuch und Ähnliches aus Baumwolle oder einem anderen geeigneten Material vor Mund und Nase getragen werden.

    An den Eingängen stehen Ihnen Spender mit Handdesinfektionsmitteln zur Verfügung. Alle wichtigen Flächen in unseren HAVAG-SERVICE-CENTERN werden regelmäßig gereinigt und desinfiziert.

Kundenservice

  • Wie erreiche ich den Kundenservice der HAVAG?

    Sie erreichen den Kundenservice rund um die Uhr über unsere kostenlose Service-Hotline unter (0345) 5 81 56 66 oder per Mail an kundenservice@havag.com.

    Zusätzlich steht Ihnen auch auf unserer Website ein Service-Chat zur Verfügung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kundenservices beantworten Ihnen dort montags bis samstags von 8 bis 20 Uhr sowie sonn- und feiertags von 8 bis 18 Uhr Ihre Fragen.  

    Weiterhin können Sie uns auch über unsere Unternehmensseite auf Facebook kontaktieren. 

  • Sind die HAVAG-SERVICE-CENTER geöffnet?

    Unsere HAVAG-SERVICE-CENTER sind ab dem 20. April wieder zu den bekannten Öffnungszeiten geöffnet. 

    Bitte halten Sie sich in unseren HAVAG-SERVICE-CENTERN an die angebrachten Markierungen und Hinweise, um stets ausreichend Abstand zu unserem Personal und anderen Besucherinnen und Besuchern zu halten. 

    An den Eingängen stehen Ihnen Spender mit Handdesinfektionsmitteln zur Verfügung. Alle wichtigen Flächen in unseren HAVAG-SERVICE-CENTERN werden regelmäßig gereinigt und desinfiziert.

    Informationen erhalten Sie zusätzlich rund um die Uhr an unserer kostenlosen Service-Hotline unter (0345) 5 81 56 66 oder per Mail an kundenservice@havag.com.

    Zusätzlich steht Ihnen auch auf unserer Website ein Service-Chat zur Verfügung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kundenservices beantworten Ihnen dort montags bis samstags von 8 bis 20 Uhr sowie sonn- und feiertags von 8 bis 18 Uhr Ihre Fragen.  

    Weiterhin können Sie uns auch über unsere Unternehmensseite auf Facebook kontaktieren. 

    Tickets erhalten Sie an unseren mobilen und stationären Automaten oder kontaktlos über unsere Ticket-App FAIRTIQ.

  • Warum wurde der Mobilitätshelfer-Service eingestellt?

    Der Service unserer Mobilitätshelferinnen und -helfer wurde vorübergehend eingestellt, um das Infektionsrisiko für die Nutzerinnen und Nutzer sowie die Mobilitätshelferinnen und -helfer zu minimieren.

    Wir informieren darüber, sobald der Service wieder zur Verfügung steht.

  • Können die Kundengarantien weiter genutzt werden?

    die Kundengarantien der HAVAG (TicketGarantie, AntwortGarantie und PünktlichkeitsGarantie) können seit dem 1. Juli wieder in Anspruch genommen werden.

Tickets und Abonnements

  • Wo kann ich aktuell Tickets kaufen?

    Zum Ticketkauf stehen Ihnen auch in der aktuellen Situation mehrere Möglichkeiten zur Verfügung.

    Ab dem 20. April können Tickets und Abonnements wieder zu den bekannten Öffnungszeiten in unseren HAVAG-SERVICE-CENTERN erworben werden.

    An vielen Haltestellen und in allen Fahrzeugen finden Sie unsere stationären und mobilen Ticketautomaten. An diesen steht Ihnen neben Barzahlung auch Kartenzahlung zur Verfügung.

    Komplett kontaktlos können Sie Tickets weiterhin über unsere Apps FAIRTIQ und easy.GO oder über unseren Ticket-Shop erwerben.

  • Wo erhalte ich Beratung zu Tickets und Tarifen?

    Beratung zu Tickets und Tarifen erhalten Sie ab dem 20. April wieder zu den bekannten Öffnungszeiten in unseren HAVAG-SERVICE-CENTERN.

    Zusätzlich erreichen Sie unseren Kundenservice bei allen Fragen zu Tickets und Tarifen. Sie erreichen den Kundenservice rund um die Uhr über unsere kostenlose Service-Hotline unter (0345) 5 81 56 66 oder per Mail an kundenservice@havag.com.

    Zusätzlich steht Ihnen auch auf unserer Website ein Service-Chat zur Verfügung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kundenservices beantworten Ihnen dort montags bis samstags von 8 bis 20 Uhr sowie sonn- und feiertags von 8 bis 18 Uhr Ihre Fragen.  

    Weiterhin können Sie uns auch über unsere Unternehmensseite auf Facebook kontaktieren. 

  • Kann ich mein Abonnement pausieren?

    Wir unternehmen alles, um Ihnen und allen Bürgerinnen und Bürgern hier in Halle (Saale) die aufgrund ihrer Tätigkeit besonders auf den Nahverkehr angewiesen sind, ein stabiles Verkehrsangebot zur Verfügung zu stellen. Wir sind uns bewusst, dass Sie unser Angebot in dieser außergewöhnlichen Situation vielleicht nicht so nutzen, wie sonst.

    Auch mit Ihrem Abonnement und Ihrer Solidarität tragen Sie dazu bei, den Nahverkehr für Menschen aufrecht zu erhalten, die z.B. in Krankenhäusern, bei der Feuerwehr und in Lebensmittelläden arbeiten, wo wir sie alle dringend brauchen.

    Daher behalten unsere Regelungen in den AGB weiterhin ihre Gültigkeit.

    In Einzelfällen möchten wir Ihnen allerdings anbieten, sich bei uns unter abo@havag.com zu melden. Wir versichern Ihnen, dass wir jede Nachricht und jedes Anliegen intensiv prüfen werden und versuchen, eine gemeinsame Lösung zu finden. 

    Weitere Informationen finden Sie in unseren AGBs

  • Kann ich mein Wochen-/Monatsticket zurückgeben?

    Wir unternehmen alles, um Ihnen und allen Bürgerinnen und Bürgern in Halle, die aufgrund ihrer Tätigkeit besonders auf den Nahverkehr angewiesen sind, ein stabiles Verkehrsangebot zur Verfügung zu stellen. Wir sind uns bewusst, dass Sie unser Angebot in dieser außergewöhnlichen Situation vielleicht nicht so nutzen, wie sonst.

    Auch mit Ihrem Wochen- oder Monatsticket und Ihrer Solidarität tragen Sie dazu bei, den Nahverkehr für Menschen aufrecht zu erhalten, die z.B. in Krankenhäusern, bei der Feuerwehr und in Lebensmittelläden arbeiten, wo wir sie alle dringend brauchen. Daher behalten unsere Regelungen in den AGB weiterhin ihre Gültigkeit

    Sollten Sie ihr Wochen- oder Monatsticket dennoch zurückgeben wollen, ist dies weiterhin möglich. Sie bekommen den Kaufbetrag des Tickets, abzüglich eines Anteils für die bereits gültigen Tage erstattet. 

    Alle Details finden Sie in den Beförderungsbedingungen und Tarifbestimmungen

  • Kann ich ein EBE weiterhin bar zahlen?

    Eine Barzahlung Ihres erhöhten Beförderungsentgeltes ist zusätzlich zur Zahlung in unseren HAVAG-SERVICE-CENTERN auch an unseren stationären und mobilen Fahrkartenautomaten möglich. Tippen Sie dazu am Automaten unter weitere Funktionen auf EBE-Beleg scannen und folgen Sie den Anweisungen im Display.

    Alternativ ist die Zahlung per Banküberweisung möglich. Bitte überweisen Sie den entsprechenden Betrag unter Angabe der EBE-Nummer an folgende Bankverbindung:

    Hallesche Verkehrs-AG

    IBAN DE60 8005 3762 0387 3034 71

    BIC NOLADE21HAL

    Für Rückfragen steht Ihnen unser Kundenservice rund um die Uhr über unsere kostenlose Service-Hotline unter (0345) 5 81 56 66 oder per Mail an kundenservice@havag.com zur Verfügung.